Süd-Ost-Geschichte

Gründung der Kornberg

Im neuen Jahrtausend waren einige Riegersburger bei der erfolgreichen Gründung der K.Ö.St.V. Kornberg zu Feldbach am 17. März 2005 mit engagiert, die heute die Tochterverbindung Riegersburgiae ist. Mutterverbindung der RBF hingegen ist e.v. Chremisa Krems. Weitere Freundschaftsbänder haben wir im Laufe der Jahre mit den verehrlichen Verbindungen Markomannia-Eppenstein Graz, Alpinia-Styria Graz und Festenburg Hartberg getauscht. Wobei jenes Markomannen-Band, das Bestandteil der alten „Senioratsweste“ Riegersburgiae ist, das ursprüngliche Burschenband unseren lieben Bandphilisters Dkfm Erich Fuchs vlg. Fidus gewesen war, der uns nach langer Krankheit im Jahr 2009 in die ewige Heimat vorausgegangen ist.

 

Sein MEG-Burschenband ziert die erste Seniorats-Weste der Riegersburg und symbolisiert so die frühe Verbundenheit zwischen Markomannia und Riegersburg: Dkfm. Erich Fuchs vlg. Fidus, verstorben 2009.

 

Die Süd-Ost-Idee

Dieses Los teilt die Riegersburg wohl mit den meisten (MKV-) Verbindungen in den kleineren Bezirksstädten. Gerade in einer solchen Situation aber ist Zusammenarbeit und ein Bündeln der Kräfte ein Gebot der Stunde. Hier hat sich in den Jahren seit 1998 die verstärkte Zusammenarbeit der sogenannten Südost-Verbindungen positiv bemerkbar gemacht. Die verschiedenen Korporationen des Südburgenlandes und der Oststeiermark suchen die Vorteile aus der räumlichen Nähe für sich und den Verbindungsalltag nutzbar zu machen. Neben dem Südostkommers, der einmal jährlich von einer der Verbindungen in diesem Raum durchgeführt wird, bemühen wir uns generell um eine verstärkte Besuchstätigkeit. Nicht zuletzt wird so gegenseitiges Kennenlernen gefördert und unsere Veranstaltungen sind besser besucht. Ein Weg, der immer von Neuem beschritten werden will und noch sehr ausbaufähig ist!

 

Die Verbindungen im Südosten Österreichs versuchen ihre Kräfte zu bündeln und voneinander zu profitieren. Darunter gibt es katholische und evangelische, Männer- und Frauen- Verbindungen. Ein Vorbild für einen stärkeren MKV?

 

Mit der ersten Südost-Aktivenkonferenz 2009 in Fürstenfeld zur „Zukunft der Bildung“ ist ein weiterer Schritt in Richtung gemeinsames Nachdenken und Tun über den Kommers hinaus getan worden. Eine Idee, die die Kornberg 2010 ebenfalls aufgegriffen hat und die in Zukunft unbedingt weitergeführt werden sollte. Allerdings haben die Philisterseniores im Jahr 2006 beim Südostkommers in Hartberg klar festgehalten, keine Parallelstrukturen zu den Landesverbänden schaffen zu wollen.