Neuigkeiten

5. November 2021 - 16:53

5. November 2021 - 16:48

 

Im Zuge einer würdigen Zeremonie wurden Nicolas Noé und Markus Hütter mit dem Dr.-Gustav-Moczygemba-Preis 2021 der K.Ö.St.V. Riegersburg zu Fürstenfeld ausgezeichnet. In seiner Laudatio betonte Alt-Philistersenior Stefan Maier zum einen die besonderen schulischen Erfolge der beiden jungen Fürstenfelder und zum anderen deren außerordentliches gesellschaftliches Engagement im Rahmen ihrer Tätigkeit in der Korporation: „Das Privileg höherer Bildung verpflichtet gleichzeitig zu einem besonderen Einsatz für unser Gemeinwesen in Österreich und Europa!“


Riegersburg-Senior Philipp Jahn freut sich mit den Moczygemba-Preisträgern Nicolas Noé und Markus Hütter (v.l.n.r.).

5. November 2021 - 16:43

„Die von der Menschheit gewünschten Lösungen zur Kühlung unseres Planeten können nur durch Innovation und den klugen Einsatz von Technik erfolgen.“ So lautete einer der Kernsätze von Dr. Jürgen Fortin, gesprochen bei seiner bemerkenswerten Festrede im Rahmen des 64. Stiftungsfestes der K.Ö.St.V. Riegersburg zu Fürstenfeld. In weiterer Folge führte er aus, daß Innovationen, gepaart mit bewährten humanistischen Werthaltungen wesentliche Ressourcen für eine gute Zukunft der Menschheit sein werden.

Auch Stadtpfarrer Mag. Alois Schlemmer, der Seelsorger der Verbindung, hatte bei der Festmesse davor bereits aufgefordert, die Komfortzone zu verlassen und aktiv für eine gerechtere Welt mit Zukunft zu werden.

 

Versuchte aufzuzeigen, wie die Rettung des Weltklimas funktionieren könnte: Festredner Dr. Jürgen Fortin (l.).


5. November 2021 - 16:21

Im romantischen Ambiente der Pfeilburg konnte die Fürstenfelder Mittelschüler- und Studentenverbindung „Riegersburg“ den 336 Seiten starken zweiten Band ihrer Chronik der Öffentlichkeit vorstellen.  

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Franz Jost erläuterte der Autor, Gerald L. Guschlbauer (RBF), die Inhalte seines Werkes und gab dabei überraschend offene Einblicke in das Innenleben seiner Korporation. Neben den zahlreichen Erfolgen und Beiträgen für das
Fürstenfelder Geistes- und Kulturleben im behandelten Zeitraum von 1977 bis 1992 sparte er auch interne Konflikte (Abwahl des Philisterseniors) oder die Auseinandersetzungen mit dem
eigenen Landesverband des MKV nicht aus. Mit einigen Themen war die „Riegersburg“ ihrer Zeit sogar voraus. So etwa in der Frauenfrage im MKV oder im europäischen Einigungsprozeß. Dem Thema „Mitteleuropa – Chance und Zukunft“ widmete sich die
„Riegersburg“ nämlich bereits im Jahr 1987, und damit zwei Jahre vor dem Fall des Eisernen Vorhangs, unter anderem mit der Durchführung eines Aufsatzwettbewerbes am Fürstenfelder
Gymnasium. 

Darüber hinaus fällt die intensive Beschäftigung der Verbindungsmitglieder mit weltanschaulichen und religiösen Fragen auf. 

LT-Präsident a.D. Prof. Franz Majcen (RBF) rundete den informativen Nachmittag damit ab, daß er den Beitrag der K.Ö.St.V. Riegersburg als Korporation, aber auch zahlreicher Riegersburger als Einzelakteure, für das Kulturleben in Fürstenfeld hervorhob.
Musikalisch umrahmt wurde die gelungene Veranstaltung vom „forum sonoris“, das couleurstudentische Lieder vortrug sowie durch die Uraufführung der Erzherzog-Johann-Fanfare, komponiert von DI Dr. Peter J. Heinrich (RBF).


StMV-Vorsitzender Ingo Leiminger, RBF-Philxx Ing. Markus Villgratter, Autor Gerald L. Guschlbauer und Moderator Matthias Glatz freuen sich über die Publikation eines weiteren Teils der Fürstenfelder Studenten-, Stadt- und Schulgeschichte.


28. Oktober 2021 - 16:37

Werte Bundesbrüder!

Liebe Freunde!

 

Es wird immer frischer und die Nebelschwaden liegen über Fürstenfeld. Passend dazu erlaubt sich das Chargenkabinett, noch einmal herzlich zur bevorstehenden „Halloween-Party“ einzuladen.

 

Datum: 31.10.2021

Uhrzeit: 19:00 Uhr c.t.

Ort: Bude; Grazer Platz 7, 8280 

 

Maskerade optional aber erwünscht!

 

 

7. Oktober 2021 - 14:15

Festprogramm des 64. Stiftungsfestes

der K.Ö.St.V. Riegersburg zu Fürstenfeld

 

Freitag, 8.Oktober 2021

18:00 Uhr Totengedenken

Treffpunkt Friedhof, s.t. plen. col.

19:00 Uhr Begrüßungsabend

Bude, c.t. plen. col. cum. fem.

 

Samstag, 9.Oktober 2021

12:00 Uhr gemeinsames Mittagessen

Braugasthaus Fürstenbräu

14:00 Uhr Altherrenconvent (Intern)

Mediensaal NMS Schillerplatz

15:00 Uhr Cumulativconvent (Intern)

Mediensaal NMS Schillerplatz ca.

17:00 Uhr Chargiertenessen

Stadthalle Fürstenfeld

18:00 Uhr gemeinsamer Messbesuch

Stadtpfarrkirche Fürstenfeld, s.t. plen. col. cum. fem.

19:30 Uhr Festkommers

Stadthalle Fürstenfeld, c.t. plen. col. cum. fem.

Anschließend Ausklang auf der Bude / Essen und verweilen in der Stadthalle.

 

Wir freuen uns auf Dein Kommen!

23. November 2020 - 11:49

Veranstaltung Corona bedingt abgesagt.

 

Menschenrechte in hellem Licht

Mahnwache 2020 – die Covid-19-Alternative

 

  •  Die Mahnwache 2020 für die Opfer des Nationalsozialismus und gegen Gewalt und Extremismus ist am 12. Dezember als Veranstaltung – auf Grund des aufrechten Veranstaltungsverbotes – abgesagt.

 

  •  Die beiden Fürstenfelder Studentenverbindungen – „Vulkania“ und „Riegersburg“ – werden stattdessen den geplanten Inhalt der Mahnwache 2020 – die Menschenrechte – mittels Schautafeln im Stadtpark Fürstenfeld (beim Denkmal für die Opfer der Todesmärsche vom April 1945) thematisieren. Diese werden ab dem Nachmittag des 10. Dezember, des internationalen Tages der Menschenrechte, zu sehen sein.

 

  •  Als stilles Zeichen des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus – aber auch an aktuelle Opfer von rassistisch, religiös oder extremistisch motivierter Gewalt – wird am 12. Dezember 2020 um 12.00 Uhr je ein Vertreter beider Korporationen eine Kerze beim oben angesprochenen Denkmal niederstellen. 

 

  •  Menschen, die sich mit diesen Anliegen solidarisch zeigen wollen, werden eingeladen, als Einzelpersonen – im Laufe des Wochenendes 10. bis 13. Dezember 2020 – beim oben angesprochenen Denkmal im Stadtpark von Fürstenfeld ebenfalls eine Kerze zu entzünden.

 

  • Gemeinsam mit Ihnen – aber mit dem Corona-bedingt größtmöglichen zeitlichen und räumlichen Abstand – wollen die beiden Fürstenfelder Studentenverbindungen „Vulkania“ und „Riegersburg“ die Menschenrechte in ein helles Licht tauchen. Weil – trotz aller Rückschläge – das Licht der Menschenrechte einfach stärker als das Dunkel von Gewalt und extremistischen Ausformungen verblendeter Ideologien ist!

 

12. Oktober 2019 - 7:06

8. Januar 2019 - 10:26

Mit rund 20 Teilnehmern, vornehmlich jüngeren AHAH der Riegersburg, war die Bude am Samstag, dem 5. Jänner 2019, wieder sehr gut gefüllt. Kein Wunder, stand doch der erste Höhepunkt im noch jungen Jahr auf dem Programm, das Brauen des couleurstudentischen Zaubertrankes Krambambuli. Als Magister Krambambuli fungierte bereits in routinierter Weise Matthias Glatz vlg. Icarus und man darf es sagen, der Trank mundete gar vorzüglich!

Im Verlauf der Kneipe konnte René Alexiewicz vlg. Zeus mit dem 50-Semester-Band für seine Treue zur Riegersburg geehrt werden. Die Laudatio hielt Philx Stefan Maier vlg. Barthimaeus. Der Jubilar verwöhnte seine Bundesbrüder und Gäste darüber hinaus mit einem vorzüglichen Backhendl-Buffet.

Ulli Weiß vlg. Kasten durfte sich an diesem Abend noch dem Reinigungsritual der Branderung unterziehen, die sehr emotionale Laudatio auf den Brandfuchsen hielt sein Bruder Millennium.

 

17. Dezember 2018 - 8:46

Die beiden Fürstenfelder Korporationen Vulkania (VFM) und Riegersburg (MKV) schenkten am dritten Adventsamstag im Hof der Pfeilburg heiße Suppen aus, um mit dem Reinerlös bedürftigen Familien mittels eines Heizkostenzuschusses über die Winterkälte hinwegzuhelfen. Eine Suppe also, die sowohl Wohnungen als auch Herzen wärmen sollte. Abseits von Vorweihnachtshektik, Shoppingwahn und Punschständen bot der beschauliche Hof der Fürstenfelder Pfeilburg darüber hinaus ein beschauliches Ambiente für eine gute Zeit des Miteinanders.

 

Auch LT-Präs. a.D. Prof. Franz Majcen (RBF, rechts im Bild) ließ sich die „Suppe für den guten Zweck“ schmecken.